NEXT GENERATION CEE STECKVORRICHTUNGEN

Die WALTHER-WERKE haben auf der diesjährigen Light & Building 2016 in Frankfurt eine Entwicklungsstudie für die „Next Generation“ CEE Steckvorrichtungen vorgestellt.

Bereits in den 1960iger Jahren haben die WALTHER-WERKE durch ihren  Normungsvorschlag für die internationale Standardarisierung von Rundsteckvorrichtungen (IEC 60309), damals bekannt unter der CEE17, für weltweites Aufsehen gesorgt. Heute, 50 Jahre später, hat sich das Eisenberger Unternehmen wiederum zum Ziel gesetzt neue Maßstäbe zu setzen. Dazu Geschäftsführer Dipl.-Wirtsch.-Ing. Kai Kalthoff: „Wir wollten ganz einfach die beste Steckvorrichtung entwickeln, die es auf dem Markt gibt. Dazu haben wir weltweit intensive Interviews mit Anwendern und Vertriebspartnern geführt und haben uns darüber hinaus in einer sehr umfangreichen Studie mit dem heute verfügbarem Angebot und Stand der Technik beschäftigt. Das Ergebnis hieraus haben wir nun auf der Light & Building einer breiten Masse zugänglich gemacht und die Resonanz war überwältigend.“



Design

Innovatives und einzigartiges Design mit Farbring zur Spannungskennzeichnung.

Intelligenz

IPD inside. Erste intelligente CEE Steckvorrichtung mit Übermittlungsfähigkeit von Betriebszuständen an WALTHER IPD cloud-Server.

One-touch Bedienung

One-touch Verschlusssystem. Mit einer Vierteldrehung werden Vorder- und Hinterteil miteinander verbunden und innenliegende Zugentlastung aktiviert.

Anschlusstechnik

Zwei Anschlusstechniken: Schraubkontakt und Federzugklemme.

Erhöhte Schutzart

Erhöhung der Standardschutzart von IP44 auf IP54 (Staubschutz). Zusätzlich auch als Variante in IP67 erhältlich.

Robustheit

Robuste Deckelauslegung mit Öffnungswinkel bis zu 228°

Ergonomie

Verbesserte Ergonomie für optimale Griffigkeit zur leichten Überwindung der Abzugskräfte.

Beschriftungsfelder

Beschriftungsfelder für Identifikation, Prüfsiegel und Logos.