Zum Hauptinhalt springen

ECOLECTRA 250 Clever laden auf kleinstem Raum

 

Mit Einführung des Eichrechts erfährt die platzsparende ECOLECTRA 200 ein Upgrade zur ECOLECTRA 250. Als kosteneffizientes Raumwunder erfüllt sie dennoch höchste technologische Anforderungen und besticht unter anderem durch ihre Systemfähigkeit. Standardmäßig wird die Ladestation im eleganten Eisenglimmergrau (pulverbeschichtet) geliefert. Individuallösungen sind kein Problem.

Vorteile auf einen Blick

 

Ein lokales Lastmanagement im Master/Slave-Verbund sichert hohe Zuverlässigkeit und kosteneffiziente Erweiterbarkeit des Ladesystems. Mittels zusätzlicher dynamischer Anbindung an den Stromfluss einer Gebäudeeinheit kann ein Systemaufbau auch bei geringem Leistungsangebot erfolgen. Für den Kundenergeben sich dadurch folgende primäre Vorteile:

  • Vermeidung von Lastspitzen
  • Verringerung von Anschlusskosten
  • Optimale Ausnutzung des Leistungsangebots

Die eigens entwickelte Software-Lösung walther.Config ermöglicht zudem eine weitreichende Konfiguration in Form von bspw. Nutzerverwaltung, Analyse der Ladedaten, Prioritätenmanagement, Schieflastoptimierung, zeitgesteuertem Ladezugang, Lastmanagement, dynamischem Lastmanagement und Anbindung zusätzlicher Verbraucher über eine Referenzmessung bis 400 A.

Abrechnung

Ideal eignet sich die Ladestation zudem zu Abrechnungszwecken, da Sie das WALTHER-Lösungs-konzept der Eichrechtskonformität optimal integriert. Alle Varianten der ECOLECTRA 250 + entsprechen den Vorgaben der PTB (Physikalisch Technische Bundesanstalt).Insbesondere bietet die Entwicklung der WALTHER-Messkapsel eine nutzerfreundliche Bedienbarkeit sowie eine zukunftssichere Technologie.


Variantenvielfalt

Bereits die Basic-Variante beinhaltet ein Lastmanagement, Monitoring und kann als Master eingesetzt werden. Ob fest angeschlossene Ladeleitung, Ladesteckdose, Einzel-oder Doppelladepunkte sowie in Master und Slave Konfiguration – die ECOLECTRA 250 wird nahezu allen Wünschen gerecht.


Anwendungsbereiche

Firmenparkplätze, Autohäuser, Hochschulen, Systemlösungen für Flottenbetrieb, uvw.

EVOLUTION 350 Höchste Funktionalität trifft auf stillvolle Eleganz

 

Komfort steht an erster Stelle. Die designorientierte Produktlinie EVOLUTION 350 hat eine Erweiterung nach den aktuellen eichrechtskonformen Anforderungen erhalten und wurde in diesem Zuge kundenfreundlicher gestaltet. Mit einem optionalem Outdoor Touch-Display eröffnen sich Möglichkeiten, die weit über dem Standard liegen. Die Nutzer-Schnittstelle ist sowohl für die Benutzerführung als auch für individuelle Anpassungsmöglichkeiten durch den Betreiber der Ladeeinrichtung prädestiniert. Unter anderem sind dadurch Individualisierungen im kundenspezifischen CI oder kurzfristige Werbeaktionen abbildbar.

Vorteile auf einen Blick


Ein lokales Lastmanagement im Master/Slave-Verbund sichert hohe Zuverlässigkeit und kosteneffiziente Erweiterbarkeit des Ladesystems. Mittels zusätzlicher dynamischer Anbindung an den Stromfluss einer Gebäudeeinheit kann ein Systemaufbau auch bei geringem Leistungsangebot erfolgen. Für den Kunden ergeben sich dadurch folgende primäre Vorteile:

  • Vermeidung von Lastspitzen
  • Verringerung von Anschlusskosten
  • Optimale Ausnutzung des Leistungsangebots

Die eigens entwickelte Software-Lösung walther.Config ermöglicht zudem eine weitreichende Konfiguration in Form von bspw. Nutzerverwaltung, Analyse der Ladedaten, Prioritätenmanagement, Schieflastoptimierung, zeitgesteuertem Ladezugang, Lastmanagement, dynamischem Lastmanagement und Anbindung zusätzlicher Verbraucher über eine Referenzmessung bis 4000 A.

Abrechnung

Ideal eignet sich die Ladestation zudem zu Abrechnungszwecken, da Sie das WALTHER-Lösungskonzept der Eichrechtskonformität optimal integriert. Alle Varianten der EVOLUTION 350+ entsprechen den Vorgaben der PTB (Physikalisch Technische Bundesanstalt). Insbesondere bietet die Entwicklung der WALTHER-Messkapsel eine nutzerfreundliche Bedienbarkeit sowie eine zukunftssichere Technologie.


Anwendungsbereiche

Kundenparkplätze, Firmenparkplätze, Autohäuser, Systemlösungen für Flottenbetrieb, designorientierte Kunden, uvw.

ECOLECTRA 600 Der Alleskönner für den öffentlichen Bereich

 

Konzipiert für den öffentlichen Bereich, hat die robuste Edelstahlsäule eine Erweiterung hinsichtlich der Eichrechtkonformität erfahren. Sowohl mit als auch ohne Touch-Display wird die ECOLECTRA 600 Produktlinie von einem leistungsstarken Kern angetrieben.

Vorteile auf einen Blick


Die Ladesäule ECOLECTRA 600 T2+ erfüllt alle eichrechtskonformen Anforderungen im öffentlichen Raum und eignet sich hervorragend für den Standalone-Einsatz, wo ein direkter Anschluss an das elektrische Versorgungsnetz vorgesehen werden muss.

Die Ladesäule ECOLECTRA 600 inklusive TAB-konformem Netzübergabepunkt erfüllt die Richtlinien in Hinblick auf die VDE-AR 4100 in den Ausbauvarianten mit einem 3-Punkt-Zählerplatz (50 A) oder mit der Vorbereitung für zwei eHZ-Zählerplätze (2 x 35A).

Ein zukunftsorientierter Aufbau ermöglicht verschiedene Konfigurationen der Ladesäule, so ist sie z.B. vorbereitet für die Integration und Anbindung von Smart-MeterGateway (SMGW) und Steuerbox für eine direkte Kommunikation mit dem Versorgungsnetzbetreiber.

Abrechnung

Ideal eignet sich die Ladestation zudem zu Abrechnungszwecken, da Sie das WALTHER-Lösungskonzept der Eichrechtskonformität optimal integriert. Alle Varianten der ECOLECTRA 600 T2+ entsprechen den Vorgaben der PTB (Physikalisch Technische Bundesanstalt). Insbesondere bietet die Entwicklung der WALTHER Messkapsel eine nutzerfreundliche Bedienbarkeit und zukunftssichere Technologie.


ANWENDUNGSBEREICHE

Öffentlicher Raum, Energieversorger, Stadtwerke, Kommunen, uvw.