Skip to main content

Individuell, kompakt und informativ

 

Vertiefen Sie Ihr Wissen – unser Angebot an Schulungen liefert Ihnen Wissenswertes zu unseren Produktbereichen Steckvorrichtungen, Industrie-Steckverbindern, E-Mobility und Stromverteiler für den Außenbereich.

Ob Sie Informationsbedarf im Bereich Grundlagen oder Ihr bestehendes Know-how ausbauen möchten – wir haben die passende Schulung für Sie. Unsere Schulungen setzen bei Ihrem individuellen Informationsbedarf an, hierdurch gewährleisten wir, dass wir Ihre Fragestellungen beantworten und für Ihre Probleme die richtige Lösung hervorbringen.

Aktuelle Schulungsthemen

Normen

Inhalt

  •     Änderungen aus überarbeiteter Norm in Bezug auf die Teile 1, 3, 4 & 7
  •     Schnittstellenbestimmung der Schaltanlage (Netzeinbindung und Einsatzdefinition)
  •     Verantwortlichkeiten Hersteller, Anwender und „Inverkehrbringer“
  •     Wichtige neue Begriffsdefinitionen
  •     5 Schritte zum normenkonformen Niederspannungsverteiler


Zielgruppe

Elektriker / Installateure, Stadtwerke, Industrie / Instandhaltung


Termin

Bitte sprechen Sie uns bei Interesse an. Die Termine werden dann mit allen Interessenten abgestimmt.


Ort

WALTHER-WERKE Ferdinand Walther GmbH
Ramsener Str. 6
67304 Eisenberg / Pfalz


Anmeldung

martina.wunderlich-beck©walther-werke.de

 

 

Inhalt

  • Inhalte und Abgrenzungen der Anwendernormen

                  Baustrom VDE 0100-704
                  Camping VDE 0100-708
                  Fest-/Marktplätze VDE 0100-722

  • Prüfnormen inkl. Gefahrenbewertung (VDE 0600)


Zielgruppe

Elektriker / Installateure, Stadtwerke, Anwender, Handwerkskammern


Termin

Bitte sprechen Sie uns bei Interesse an. Die Termine werden dann mit allen Interessenten abgestimmt.


Ort

WALTHER-WERKE Ferdinand Walther GmbH
Ramsener Str. 6
67304 Eisenberg / Pfalz


Anmeldung

martina.wunderlich-beck©walther-werke.de

E-Mobility

NUTZEN

In dieser Schulung werden unter anderem technische Lösungen in Hinsicht auf Lastmanagement und barrierefreie Abrechnungslösungen klar verständlich und Sie können bereits in der Planungsphase auf diese allgegenwärtigen Problemstellungen eingehen.

Dabei halten allgemeine Informationen und produktspezifische Lösungen die Waage, so dass ein Grundwissen vermittelt wird ohne die Marktlage aus dem Blick zu verlieren. Die Produktfamilien werden sowohl auf technische Belange, als auch auf Design und Funktion untersucht, dieses ebenfalls in Bezug auf Beratungshilfestellung im Kundengespräch.

ZIELGRUPPE

  • Elektrofachkräfte
  • Mitarbeiter im Elektrogroßhandel-Innendienst & Außendienst
  • Planer
  • Entscheider von Errichtern und Betreibern
  • Marketing-Spezialisten (Hotel, Tourismus)

SCHULUNGSINHALT

  • Grundlagenwissen E-Mobility
  • Normen, Regelungen, VDE- Standards
  • Notwendige Vorrausetzungen für ein Projekt und theoretisches Arbeiten im Vorprojektstadium
  • Technik auf Produktebene, Wallbox EVOLUTION 350, Ladesäulen ECOLECTRA 200, ECOLECTRA 600
  • Systemlösungen
  • LEM (Lokales Energie-Management) die Lösung von WALTHER-WERKE bei lokalen Leistungsengpässen
  • Bedienung & Abrechnungssysteme mit und ohne Backendanbindung
  • Systemlösungen der WALTHER-WERKE – Marketing, Datenblätter, Ausschreibungstexte
  • Anwendungsbeispiele und Referenzen
  • Ausblick E-Mobility, AC vs. DC, Diskussionsrunde
  • Anforderungen an das E-Handwerk (ZVEH)
  • Technische Einweisung am Live-Objekt Wallbox, Evolution inkl. Handtester
  • Softwaredarstellung am Notebook

NACH DER SCHULUNG ERHALTEN SIE EIN TEILNAHMEZERTIFIKAT

SCHULUNGSDAUER

4 Stunden (inkl. 20 Min Pause)


             

TermineOrt

 07.02.2018

 Elektrogroßhandlung Sonepar in  Cölbe

 

 


ANSPRECHPARTNER

René Pätzold

Mail: rene.paetzold©walther-werke.de


NUTZEN


In dieser Schulung werden unter anderem technische Lösungen in Hinsicht auf Lastmanagement und barrierefreien Abrechnungslösungen klar verständlich und Sie können bereits in der Planungsphase auf diese allgegenwärtigen Problemstellungen eingehen.

Dabei halten allgemeine Informationen und produktspezifische Lösungen die Waage, so dass ein Grundwissen vermittelt wird ohne die Marktlage aus dem Blick zu verlieren. Die Produktfamilien werden sowohl auf technische Belange, als auch auf Design und Funktion untersucht, dieses ebenfalls in Bezug auf Beratungshilfestellung im Kundengespräch.

 

ZIELGRUPPE

  •     Elektrofachkräfte
  •     Mitarbeiter im Elektrogroßhandel-Innendienst & Außendienst
  •     Planer
  •     Entscheider von Errichtern und Betreibern
  •     Marketing-Spezialisten (Hotel, Tourismus)

 

SCHULUNGSINHALT

  • Grundlagenwissen Elektromobilität
    Normen, Regelungen, VDE-Standards der Elektromobilität
  • Notwendige Voraussetzungen für ein Projekt
    Bevor ein Projekt umgesetzt wird - was im Vorfeld bekannt sein sollte...
  • Technik auf Produktebene
    Theoretisches Arbeiten im Vorprojektstadium
       Wallbox
            EVOLUTION 350
       Ladesäulen
            ECOLECTRA 200
            ECOLECTRA 600
  • Systemlösungen von WALTHER-WERKE
  • Lokales Energiemanagement (LEM)
    Die WALTHER-WERKE-Lösung für lokale Leistungsengpässe
  • Bedienung und Abrechnungssysteme
    Mit und ohne Backendanbindung
  • Rechtliche Grundlagen der Abrechnung
    aktuelle Vorgehensweise
  • Information über aktuellen Stand der Regelungen (ohne Rechtsverbindlichkeit)
  • Grundlagen der Netzwerktechnik Zugriff auf CC und LEM
    TCP/IP-Einstellungen unter WIN 10 ändern
  • Erforderliche Hardwareausstattung für IBN & Service
    Handtester, Skop, Prüftechnik für DGUV 3
  • Praxis an EVOLUTION 350
    Einlesen von RFID-Karten, Benutzerverwaltung im Standalone-Betrieb
  • Aufbau der Ladesäule ECOLECTRA 600
    div. TAB
  • Praxis am CC7
    Zugriff auf Webserver, Konfiguration
  • Wahl der richtigen Artikel
    Heranziehen der Datenblätter zur Produktkonfiguration
  • Ausschreibungstexte

 

NACH DER SCHULUNG ERHALTEN SIE EIN TEILNAHMEZERTIFIKAT

SCHULUNGSDAUER

8 Stunden (á 60 min.)


 

DatumVeranstaltungspartnerAnsprechspartner
24.01.2018EGH A. Bürkle in Ludwigshafen

Michael Hochstätter
m.hochstaetter©alexander-buerkle.de

31.01.2018EGH Sonepar in Wiesbaden

Steve Penk
Tel: +49 611 7789833
steve.penk©sonepar.de

01.02.2018EGH A. Bürkle in Villingen Schweningen

Rainer Heizmann
Tel: +49 7721 9526 50
r.heizmann©alexander-buerkle.de

05.02.2018EGH Sonepar in München

Lukas Zehetmair 
Tel: +49 89 354902 206
Lukas.zehetmair©sonepar.de

07.02.2018EGH Sonepar in Cölbe

Oliver Huber
Tel +49 6421 801 242
oliver.huber@sonepar.de

06.03.2018EGH Bernhard Wohlfarth in Pfullingen

Hans Nietsch
Tel: +49 7121 970 217
hans.nietsch©bewo-pfullingen.de

12.03.2018EGH Sonepar in Göppingen

Michael Reiche
Tel: +49 7161807 453
michael.reiche©sonepar.de

14.03.2018EGH Sonepar in Mannheim

Kristina Schmale
Tel: +49 6704 9634 312
kristina.schmale©sonepar.de

22.03.2018EGH Löffelhardt
in Frickenhausen

Alexandra Heim
Tel: +49 7022 4005 50
Alexandra.Heim©loeffelhardt.de

25.04.2018EGH Streb in Offenburg

Friedlinde Rösch
Tel: +49 781 27 112
Friedlinde.Roesch©Friedrich-Streb.de

 

ANSPRECHPARTNER

René Pätzold
Mail: rene.paetzold©walther-werke.de

Schulungsinhalt

Im Modul IV wird speziell auf die Bedürfnisse von Betreibern von E-Ladesäulen im öffentlichen Bereich und deren Techniker eingegangen. Nach einem Einführungsteil, Grundlagen E-Mobility wird der Fokus auf Themen wie Backendanbindung, Störungsbeseitigung, Neustart nach Spannungsausfall und weiteren Szenarien, welche im Laufe des Betriebes von E-Mobility-Ladesäulen auftreten können, gelegt.
Des Weiteren beinhaltet das Schulungsmodul IV das Thema DGUV V3 und die dafür notwendigen Prüfungen.


ZIELGRUPPE

Betreiber & geschultes Fachpersonal, Leitende Angestellte und Angestellte im Bereich E-Mobility-Management

Hinweis

Diese Veranstaltung wird bei der TEAG in Erfurt durchgeführt und ist ausschließlich über das TEAG-Schulungszentrum buchbar.


Ansprechpartner

Steffen Eiselt
Aus- und Fortbildung
Telefon 0361 652-2846
Mobil 0151-16141219
Fax 0361 652-3450
Steffen.Eiselt@teag.de

Termine

12.02.2018
21.02.2018
22.02.2018
07.05.2018
08.05.2018
16.05.2018
29.05.2018