Zum Hauptinhalt springen

Eichrechtskonforme Lösungen der WALTHER-WERKE - erfolgreiche Zertifizierung nach Modul B

Die WALTHER-WERKE haben die Baumusterprüfbescheinigung der CSA Group Bayern erhalten. Somit erfüllt das Eisenberger Unternehmen aus der Pfalz die aktuellen Marktanforderungen des Mess- und Eichrechts.

Als zukunftsfähige und besonders benutzerfreundliche Lösung bietet WALTHER-WERKE seinen Kunden eichrechtskonforme Ladesäulen und Wandladestationen durch die Integration einer plombierten Messkapsel bestehend aus einem MID-Modbus-Zähler, einem CryptoGateway und einer neuen RFID-Displayeinheit pro Ladepunkt. Mit der Messkapsel werden die Werte eichrechtskonform ermittelt. Die Kapsel ist so konzipiert, dass sie in allen neuen Produkten verbaut und je nach Produktreihe, Baujahr und Aufbau weitestgehend in Bestandsprodukten nachgerüstet werden kann. Zur Durchführung einer eichrechtskonformen Nachrüstung kooperieren die WALTHER-WERKE mit dem deutschlandweiten Servicepartner Synfis.

Das CryptoGateway signiert den Kundenladevorgang und versendet den signierten Datensatz an das Back-End. Die RFID-Displayeinheit mit LCD-Anzeige zeigt dem Kunden wichtige Zählerstände des Ladevorganges und den abrechnungsrelevanten Differenzwert des Zählerstandes bei Ladebeginn und Ladeende an.
Die Messkapsel verfügt über einen lokalen Ringspeicher, auf dem alle Ladedaten aufgezeichnet werden. Zusätzlich wird der Public Key auch als QR-Code angezeigt. Zur Authentifizierung ist ein neuer RFID-Leser für Karten von MIFARE Classic sowie zukünftig für DESFire im Gehäuse des Displays gemäß NFC-Norm integriert. Benutzerfreundlich und auf Augenhöhe.
Das eichrechtskonforme Portfolio der WALTHER-WERKE umfasst derzeit Ladestationen (ECOLECTRA 250, EVOLUTION 350 & ECOLECTRA 600) und Wandladestationen. Erhältlich sind diese sowohl für den skalierbaren Systembetrieb (systemEVO), als auch als Stand-Alone Lösungen. Die Ladesäulen gibt es mit einem integrierten Hausanschlusskasten (ECOLECTRA 600) und entsprechen den neuen technischen Anschlussregeln VDE-AR-N 4100. Neuer Standard in allen Ladeeinrichtungen sind der Überspannungsschutz Typ 1-2-3 und LTE-Router.

WALTHER-WERKE bietet seinen Kunden somit ein umfangreiches Sortiment an Ladelösungen für sämtliche Marktanforderungen und Bedürfnisse – eichrechtskonform und benutzerfreundlich.
Besuchen Sie uns auf unserem Messestand: Halle 5, Stand 5-508
Weitere Infos finden Sie auch auf: https://www.walther-werke.de/e-mobilitaet/

 

Die letzten Nachrichten

Die E-Bike-Industrie boomt. Begünstigt durch die Corona-Pandemie setzt sich der bereits im Jahr 2019 steigende Trend auch in 2020 ungebremst fort –...

Für einen flächendeckenden und nachhaltigen Ausbau der Ladeinfrastruktur im Bereich von elektrischen Dienst-Kfz werden im Freistaat Sachsen knapp 2...

Jetzt CEE NEO zum Aktionspreis ausprobieren und testen, solange der Vorrat reicht!

Weitere Informationen erhältlich bei Ihrem Elektrofachgroßhandel.

Philip Blatz übernimmt seit dem 15. März 2020 neben seiner bisherigen Funktion als Vertriebsleiter für den Geschäftsbereich E-Mobility nun die...

In der Energiewirtschaft wird der Stromverbrauch oft als "Last" bezeichnet. Unter dem Begriff „Lastmanagement“ versteht man eine aktive Steuerung, um...